Partner

Biomare ist SAIDA-Pate

Wenn es um gute Lebensmittel und verantwortungsvolle Produktion geht, schaut Biomare auch über den regionalen Tellerrand. Zum Beispiel nach Burkina Faso mit seiner wachsenden Szene der Ökobauern. Dort sind es Frauen, die unsere getrockneten Mangos und Cashewnüsse herstellen. Wirtschaftliche Eigenständigkeit der Frauen dort zu fördern, ist ein wichtiges Anliegen, um ihren sozialen Status anzuheben. Denn obwohl die Frauen die meiste Arbeit leisten, leben sie meist in Armut und sind von Kindheit an Diskriminierung und Gewalt ausgesetzt.

Der Leipziger Verein SAIDA engagiert sich seit 2011 in Burkina Faso, um die Situation von Mädchen und Frauen zu verbessern.

Die Mädchen im SAIDA-Mädchenschutzprogramm wachsen geschützt vor der weitverbreiteten Genitalverstümmelung und Kinderehe auf und können zur Schule gehen. Patinnen und Paten in Deutschland finanzieren die Gesundheitsvorsorge, Schulbildung und berufliche Ausbildung der Mädchen.

Biomare unterstützt SAIDA mit zwei Patenschaften:

Fatou ist 12 Jahre alt und geht in die 6. Klasse. Sie findet die Arbeit ihrer Mutter in der Frauenorganisation ASMED toll und begleitet sie manchmal zu Aufklärungsveranstaltungen.

Esther ist 15 Jahre alt und möchte nach dem Realschulabschluss eine landwirtschaftliche Ausbildung absolvieren, um in einer Kooperative Trockenfrüchte und Nüsse zu produzieren.

Ein drittes Patenkind kommt 2019 dazu.

Erfahren Sie mehr über den Verein auf saida.de/projekte.